Norwegen-Angelfreunde

  
Anzeigen
 

 
 

    
Norwegen-Angelfreunde, Freunde geben Auskunft
Werbung:

 

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 7 bis 10 von 10
  1. #7
    MeFo- und Rutenbau-Junkie Avatar von MeFo-Schreck
    Registriert seit
    25.03.2014
    Ort
    Viernheim
    Alter
    52
    Beiträge
    1.232
    Danke
    2.502
    Erhielt 1.232 Danke für 505 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Norgefisch Beitrag anzeigen
    ich sehe ja ein das solche ....an den Pranger gestellt werden müssen.Doch ich sehe auch,das es ja direkte Hassattaken seitens der Medien auf die Angler ,egal welcher herkunft gibt,
    Wenn das so weitergeht wird da bald kaum einer noch Hinfahren wollen.Es wir noch soweit kommen das du ab der Grenze einen persönlichen Aufpasser an die Seite gestellt bekommst,den du Unterkunft und Beköstigung stellen musst,das dann am Ende deiner Reise dir alles Bestätigen musst,ansonsten stht an der Grenz die grüne Minna und du gehst Automatisch in den Knast!
    Auch wenn Norwegen ein reiches Land ist,sollte man die Einnamen aus dem Tourismuss nicht außer Acht lassen.Siehe auch island .erst alles toll,dann Oh!viel zu viele turis,jetzt kommt kaum noch einer ,Auch dann wird gejammert.Ich kann mir denken das auch in ach so reichen Norwegen doch eine menge Personen oder Firmen vom Angeltourismuss leben.
    Wenn man als halbwegs "vernünftiger "Urlauben nach Norwegen fahre will und dort auch Fisch fangen möchte,Muss man wenn die negative Hetze so weitergeht,bald mit der Todesstrafe rechnen wenn man etwas zuviel Fisch fängt,oder sonst ein Frevel begangen hat.
    Auch über das sollten sich die Schreiberlinge des gehobenen Journalismus mal gedanken machen.
    Der Tourist ,egal welcher Herkunft ist keine Kuh die man unendlich melken kann!!!!!!!
    Das werden wir in unserem Land schon genug!!!!!
    Sorry aber ich habe selten so viel gequirlten "B***S*** auf so engem Raum gelesen...
    Gruß
    Axel/MeFo-Schreck

    Fishing
    -
    The thin line between living and being alive


  2. #8
    Hilfreicher Angelfreund Avatar von Rapeda
    Registriert seit
    01.07.2009
    Ort
    Rügen
    Beiträge
    536
    Danke
    1.225
    Erhielt 440 Danke für 150 Beiträge

    Standard

    Norgefisch, für den schlechten Ruf sorgen die Angler leider schon selbst, da brauchen wir die Medien nichtmal für.
    Und was das Melken angeht- ich finde die Preise in Norwegen- gemessen an dem, was mir geboten wird (grandiose ,noch weitgehend intakte Natur, Angelmöglichkeiten, von denen man andernorts nur träumen kann) nicht sonderlich teuer- keine Ahnung mit welchen Regionen du sie vergleichst. Vernünftiges Haus plus ordentliches Boot müssen sich nunmal über die Miete tragen.
    Der Fisch, den du dort angeln und von dem du auch einiges mit nach Hause nehmen darfst, ist faktisch ein Geschenk des Landes. Da darf der Gastgeber doch wirklich verlangen, daß jeder damit vernünftig umgeht. Die Ausbeute beim Filetieren v. Kabeljaus liegt eh nur beica. 30 % und das auch nur, wenn recht gut gearbeitet wird. Das, was im Eingangsposting auf dem Bild gezeigt wird, ist nicht nur dumme Verschwendung, sondern geradezu kriminelle Ignoranz. Gut, daß die Zeitung das Thema aufgreift!
    Gruß, Ralph
    Signatur???

  3. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Rapeda für den nützlichen Beitrag:

    Jürgen Chosz (10.07.2019),MeFo-Schreck (10.07.2019),puffin (11.07.2019),sylte (12.07.2019)

  4. #9
    Norwegen Freund
    Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    7.160
    Danke
    1.126
    Erhielt 777 Danke für 399 Beiträge

    Standard

    Ich erinnere mich an Diskussion im Forum die zyklisch schon seit Jahren hier immer und immer wieder zu diesem Thema geführt werden.

    Schon vor Jahren haben hier User geschrieben dass das nicht gut gehen wird.

    Wie es scheint ist offensichtlich nun ein Punkt erreicht, wo der Staat handeln wird.

    Hier vom Gleichen - siehe Artikel bei alfnie- , nämlich Steinar Furøy ein Artikel vom 21/22.04.2018. Er ist Berufsfischer in Sørvær auf Sørøya in der westlichen Finnmark.

    Link ist ins deutsche übersetzt: https://translate.google.com/transla...23&prev=search .

    Hier vom gleichen Berufsfischer ein Artikel in der „Lofotposten“ vom 23.08.2013. Artikel ebenfalls übersetzt:

    https://translate.google.com/transla...64&prev=search
    Geändert von Achim.M (10.07.2019 um 22:48 Uhr)

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Achim.M für den nützlichen Beitrag:

    Fuzzi (11.07.2019)

  6. #10
    Moderator Avatar von Ballast1
    Registriert seit
    12.11.2007
    Ort
    Evestorf im Calenberger Land
    Beiträge
    10.506
    Danke
    4.607
    Erhielt 3.451 Danke für 1.109 Beiträge

    Standard

    Tja, da sind wir wieder mal angekommen - nämlich gleich mal alle Angler beschipfen und über einen Kamm scheren.


    Ich behaupte weiterhin (unwiderlegt), dass es noch tausende von nichtwissenden
    Anglern gibt, die Norwegen tatsächlich nur als gefriertruhenfüllendes Land sehen.

    Ich gebe auch weiterhin zu, dass ich, bevor ich durch dieses Forum erst umfassend informiert
    eines Besseren belehrt wurde, auch manchKapriole schlug. Angeln an Lachsnetzen als gutes Beispiel.
    Die 15-kg-Regelung hab ich schon als forenaufgeklärter Angler miterlebt.

    Neben dem schönen Smalltalk in den Foren sehe ich alle Norwegenforen als Internetplattformen,
    die eben genau diese Informationen möglichst weit in die Welt streuen, ja posaunen müssen.
    Information und Aufklärung weltweit im Netz, aber auch durch unsere/eure Mundpropaganda
    zu jeder Zeit an jedem Ort (schon hier in D bei Gesprächen)


    Wenn ich dann lesen muss, dass von Vermieterseite oft nichts unternommen wird, um solchem
    Tun ein Ende zu bereiten (vielleicht auch nur mal Aufklärung betreiben) dann verstehe ich diesen
    Hype nicht. (Stichwort "Kunden vergraulen")


    Auch die Kontrolle der Ausfuhrregelung wurde recht lax gehandhabt. Immerhin wurde diese 15-kg-Regelung
    schon 2006 eingeführt !
    "Meine" Grenzstation ist geöffnet von 08.00Uhr bis 20.00 Uhr - ein Witz, oder?

    Und wenn mich jemand vom fiskeriministerium fragen würde, was man denn so alles machen sollte
    wäre mein erster Vorschlag, für Ausländer einen allgemeinen Angelschein einzuführen - analog zu DK.
    Absurd ? Nö, die 15kg-Regelung gilt ja auch nur für Nichtnorweger...
    Tja, dann sind wir aber wieder bei der Kontrolle und der Durchführung derselben...




    Aber was wollen wir uns streiten oder unnötig aufregen.

    Mir wäre, mir ist wichtig, dass die Aufklärung von Nichtwissern vorgenommen wird.
    Dies ist der Auftrag, den wir Wissenden letztendlich haben, damit uns, den tausenden normalen,
    aufgeklärten Anglern, die bisherige Regelung in Norwegen nicht noch mehr erschwert wird.


    LG Heiko

    Ja, vi elsker dette landet, som det stiger frem,
    furet, værbitt, over vannet, med de tusen hjem.


  7. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Ballast1 für den nützlichen Beitrag:

    Achim.M (11.07.2019),Jürgen Chosz (11.07.2019),Lump-Leng-Laich (11.07.2019)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schockierende Zustände
    Von mantafahrer im Forum Wissenswertes vom Mantafahrer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2010, 14:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •