Norwegen-Angelfreunde

  
Anzeigen
 

 
 

    
Norwegen-Angelfreunde, Freunde geben Auskunft

Werbung

 

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Norweger, Ex-Nordfriese Avatar von alfnie
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    Leknes, Lofoten
    Beiträge
    4.515
    Danke
    607
    Erhielt 5.099 Danke für 1.405 Beiträge

    Standard Besserer Bootsmieter-Schutz ?

    https://www.kystogfjord.no/nyheter/f...de-doedsulykke

    Jedes vierte See-Unglück mit tödlichem Ausgang betrifft Touristen.
    Die staatlichen Transportbehörden schlagen vor, die Bootsvermiet-Branche
    besser zu regulieren

  2. Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu alfnie für den nützlichen Beitrag:

    Achim.M (17.05.2019),Fjordsven (17.05.2019),Hossa (17.05.2019),Lump-Leng-Laich (17.05.2019),Prommi (17.05.2019)

  3. #2
    Ist oft hier
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    1.058
    Danke
    150
    Erhielt 325 Danke für 202 Beiträge

    Standard

    Es wäre interessant zu wissen wie groß der Anteil der Touristen im Vergleich zur Einheimischen Bevölkerung auf dem Wasser übers Jahr gesehen ist um festzustellen um wie viel gefährlicher die Touristen sich als die Einheimischen benehmen.
    Dan siht man eher ob der Aufwand spezieller Massnahmen für Touristen Sinn macht.
    Nach meinem eigenem erleben auf See zu urteilen wäre erst mal eine Einweisung in die Gefährlichkeit des Meeres und Verhaltensregeln im Notfall vom Reiseveranstalter oder Vermieter vor Ort Sinnvoll, zumindest wenn kein Sportboot Schein vorliegt.
    Bei den ersten 2-Mal auf dem Boot, in Kroatien und Norwegen dachten wir; wenn keiner was sagt dann kann es nicht so gefährlich sein und haben uns mit dem kleinen schwach Motoriesierten Boot zu sicher gefühlt.
    Auch danach nie so eine Einweisung erlebt. Die Kenntnisse musste ich mir selbst aneignen.
    Ein Erirb an jedem Boot das im Notfall automatisch einen Notruff auslöst und Positionssignal aussendet oder auch so bei Bedarf geortet werden kann würde auch Leben retten, aber denke auch die Risikobereitschafft etwas erhöhen.

    Gruß
    Waldemar

  4. #3
    Hilfreicher Angelfreund
    Registriert seit
    28.11.2016
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    443
    Danke
    888
    Erhielt 436 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Da stimmte ich voll und ganz zu.

    Ich stelle mir aber auch die Frage wie groß denn der Anteil der ausländischen Touristen ist die ein gutes Boot und eine Einweisung bekommen haben aber verunglücken weil sie:

    a. Bei eigentlich unmöglichem Wetter raus fahren (schon erlebt)
    b. total besoffen sind (schon erlebt)
    c. selbst auf einfachste Sicherheitsmaßnahmen wie Handy und Weste verzichten (schon erlebt)

    In den Fällen hilft leider auch keine Regulierung.

  5. #4
    fängt nix Avatar von Seewolf 72
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    8.074
    Danke
    3.421
    Erhielt 7.771 Danke für 2.800 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hossa Beitrag anzeigen
    ......Ich stelle mir aber auch die Frage wie groß denn der Anteil der ausländischen Touristen ist die ein gutes Boot und eine Einweisung bekommen haben aber verunglücken......
    Da habe ich noch keine genauen Zahlen für 2018 gefunden,lediglich die Zahl der Ertrunkenen 2018.
    Hier mal Zahlen aus einem Artikel der Norweg. Presse Januar 2019:

    2018 ertranken in Norwegen 102 Menschen (unabhängig der Nationalität),Ursachen sind dabei sehr verschieden:

    Sturz vom Land ins Wasser (Meer,Fluß,See etc.): 47
    Badeunfälle: 18
    Tauchunfälle: 3
    Surfbrett / Rafting: 1
    Kanu / Kajak: 2
    Freizeitboot: 17
    Berufsboot: 5
    Autounfall (Sturz ins Wasser): 7
    Betreten von Eisflächen: 1
    Andere Ursachen: 1

    Quelle:NyttiOs.no 11.01.2019

  6. Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Seewolf 72 für den nützlichen Beitrag:

    Fjordsven (17.05.2019),Hossa (17.05.2019),Orakel (17.05.2019),Peter Zeppelin (21.05.2019),Rodelli (17.05.2019)

  7. #5
    Moderator Avatar von Hoddel
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    70
    Beiträge
    24.657
    Danke
    1.474
    Erhielt 7.622 Danke für 2.922 Beiträge

    Standard

    Die Überschrift im genannten Artikel von Alfred heißt übersetzt: Touristen bei jedem vierten Todesfall. Gemeint ist dabei ja, dass es sich hier um Todesfälle mit Booten durch Angler handelt. So jedenfalls sehe ich den Text. Es geht vor allem darum, dass Touristen nicht die Erfahrung besitzen, wie die Einheimischen, die jeden Tag mit dem Boot unterwegs sind.

    Die Frage ist natürlich, wie kann ein Vermieter darauf Einfluss nehmen?


    Hoddel
    .
    Der Polarkreis beginnt oberhalb von Stavanger
    "Ein Engel mit Flügel ist nicht so gut wie ein Engel mit Händen"
    (Konfuzius)


    Realer Vorname: Horst

    Reiseführer Südnorwegen meine Seite

    Infos für ganz Norwegen (Zusatzseite vom Forum)

    Getestete Ferienhäuser (Zusatzseite vom Forum)


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Besserer Sex = bessere Fänge ?
    Von alfnie im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.02.2019, 14:50
  2. „Schutz des Wildlachses“
    Von mantafahrer im Forum Fliegenfischen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 21:35
  3. Schutz der Mantarochen
    Von mantafahrer im Forum Wissenswertes vom Mantafahrer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2013, 18:31
  4. Besserer Schutz für Ostseelachs
    Von mantafahrer im Forum Wissenswertes vom Mantafahrer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 12:30
  5. Schleppender Schutz
    Von mantafahrer im Forum Wissenswertes vom Mantafahrer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 20:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •