Norwegen-Angelfreunde

  
Anzeigen
 

 
 

    
Norwegen-Angelfreunde, Freunde geben Auskunft

Anzeigen:

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 6 von 18
  1. #1
    Multi-Opa Avatar von Dorschpapa
    Registriert seit
    08.11.2007
    Ort
    Berlin NNO
    Alter
    67
    Beiträge
    4.605
    Danke
    335
    Erhielt 865 Danke für 274 Beiträge

    Standard Urlaubsvorbereitung - nicht nur für Anfänger

    Das Angeljahr 2017 neigt sich langsam dem Ende.
    Manch einer hat sicher tolle Erfahrungen gesammelt - auch bei der Vorbereitung.
    Das, was ich hier schreibe, trifft nicht unbedingt "Mein erstes Mal", aber es

    kehrt immer wieder


    Das Geld ist weg – der Urlaub noch nicht da


    Nö, keine Angst, hier kommt kein Pannenbericht. Eher die Geschichte einer Urlaubsvorbereitung. Wer kennt das nicht, über ein Jahr im Voraus haben wir unser Urlaubsquartier ausgesucht. Im Hintergrund immer die Frage: Ist das zum gewünschten Zeitpunkt noch frei?
    Klar, man möchte ja schließlich eine passende Hütte – und vor allem ein taugliches Boot erstehen. Nun ja, bezahlbar soll es auch sein.
    Also Online-Kataloge durchforsten, späterhin auch noch mit dem „Papierkatalog“ abgleichen.

    Mannomann, war das ein Stress – und das, wo ich nun wahrhaftig nicht das erste Mal nach Norwegen fahre.


    Aber schön war es dann letztlich doch – habe ich doch das gefunden, was ich mir vorgestellt habe.



    Wenn man dann noch in Betracht zieht, dass ich einen Kumpel mit der Einladung zu dieser Reise überredet habe, könnt Ihr Euch sicher vorstellen, dass die Ansprüche hinsichtlich der Qualität von Hütte und Boot noch mal höher geschraubt wurden (der Kerl soll ja von Norge überzeugt werden). Das Ganze passte dann auch noch mit meiner Vorauswahl – und damit begann dann auch die eigentliche Vorbereitung für 2018:


    - - Hütte reservieren

    - - Reservierung durch eine kleine „Spende“ festzurren

    - - Hütte fest buchen

    - - Anzahlung leisten

    - - Verflixt, wir müssen ja auch noch übersetzen, also Fährverbindung eruieren

    - - Fähre buchen (vom Raussuchen der günstigsten und vor allem auch zeitlich passenden Fährverbindung berichte ich mal lieber nicht – das war richtig Arbeit)

    - - Fähre bezahlen

    - - Die Bezahlung des Restbetrages für die Hütte steht noch offen – ist ja auch nur noch ´ne Frage der Wartezeit.



    Das alles erledigt vor dem Hintergrund einer ewig langen Wartezeit bis zum eigentlichen Urlaub.
    Wie sagt man doch so schön (in Anlehnung an Norbert Blühm):


    „Der Urlaub ist sischer“


    Nun ging es aber parallel auch um Feinabstimmung, wer besorgt was.
    Futter, Getränke, Klamotten, persönliche Dinge, … - alles absoluter Kleinkram hinsichtlich der Aufgabenteilung ………………..


    Doch dann kam das Thema „Angelgerödel“ – Leute, war das ein Spass.
    Mein Kumpel – absoluter Süßwasserangler – brauchte natürlich eine komplette „Norwegen-Ausrüstung“.
    Gottseidank hat er einen kundigen Verwandten, der die Mengenansprüche etwas dämpfte. Da das der Verkäufer bei „Moritz“ auch noch bestätigte (was ja fast unüblich ist), hielten sich dann die tatsächlichen Neuanschaffungen doch in überschaubaren Größenordnungen, dennoch kein „kleiner Einkauf“.

    Und dann hat der Kerl noch Glück und erwischt mit seinen Neuanschaffungen eine Rabattaktion – durchschnittlich 50% bei Rute, Rolle und Sehne. War ich fast ein wenig neidisch. Ein Spass war es allemal, dieses Thema bis zu einem vorläufigen Ende zu bringen.


    Wer weiß aber nicht selbst, dass da immer mal wieder „kontrolliert“ und nachgebessert wird. Was Frauen im Schuhladen schaffen, bringen wir Kerle im Baumarkt – oder eben beim Angelhöker.


    Nun ist alles so weit fertig, vor uns liegt noch ein gutes halbes Jahr Wartezeit.

    Eigentlich bräuchten wir nur noch packen und Abreisen.

    Wer dieses Procedere schon mal erlebt hat, weiß aber auch: Jetzt beginnt auch die schönste Zeit: das Warten
    – mit all ihren Vorteilen, mit unendlichen Sehnsuchtsstunden, mit drei-, vierfachem Nachsehen, ob denn nicht doch noch was fehlt.

    Und ich garantiere das: Ihr werdet noch was finden.


    Ich habe die Zeit bis hierhin trotz alledem genossen und werde das auch weiterhin tun.

    Ich wünsche allen Norwegen-Reisenden den selben Spass, die selbe Vorfreude
    und dann einen schönen Norwegenurlaub 2018.

    Wer kann denen, die wirklich "das erste Mal" erleben, aus seinen Erfahrungen erzählen ???

    Jetzt beginnt die sogenannte Saure-Gurken-Zeit. Helft bitte mit, das es nicht gar so schlimm wird. Man liest auch gern über sein Hobby.




    Dorschpapa Harald

    Neues Unterforum Plattfischangeln in Norwegen


  2. Folgende 13 Benutzer sagen Danke zu Dorschpapa für den nützlichen Beitrag:

    alfnie (02.11.2017),Bogenmass (02.11.2017),fontane (02.11.2017),Fuzzi (02.11.2017),Hasehern (02.11.2017),hummi (05.11.2017),Micha cb59 (02.11.2017),MikeHB (02.11.2017),Ottertim (02.11.2017),puffin (02.11.2017),Rapeda (03.11.2017),skandifreak (02.11.2017),sylte (02.11.2017)

  3. #2
    Norweger, Ex-Nordfriese Avatar von alfnie
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    Leknes, Lofoten
    Beiträge
    4.959
    Danke
    720
    Erhielt 6.270 Danke für 1.643 Beiträge

    Standard

    Wann kommt wohl das erste App, das Angeltouries hilft,
    sich durch die umbei 1001 Details durchzuarbeiten,
    bis die betreffenden Entscheidungen und Buchungen stehen ?

    So ein App, das wäre doch mal was für unsere Datalogen
    hier im Forum.

  4. #3
    Hobbykoch und Meterfänger Avatar von fontane
    Registriert seit
    06.03.2014
    Ort
    im Norden Brandenburgs
    Alter
    67
    Beiträge
    1.310
    Danke
    292
    Erhielt 1.144 Danke für 397 Beiträge

    Standard

    wenn ich mich so auf den straßen umschaue und sehe, dass die mehrheit ständig aufs mobilephon starrt, glaube ich auch, dass es bald eine "app" zur vorbereitung eines angelurlaubs geben wird...
    das beste wäre es doch, das gehirn gleich bei der einschulung ausschalten zu lassen.

    Dorschpapas herangehensweise finde ich da wesentlich besser und spannender. die vorfreude u genießen, damit beginnt doch ein urlaub!

    bernd (der app- und smartphone-verweigerer)

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu fontane für den nützlichen Beitrag:

    skandifreak (02.11.2017)

  6. #4
    Hamburger+Hardanger Fan Avatar von Jürgen Chosz
    Registriert seit
    11.07.2008
    Ort
    HH Winterhude
    Alter
    62
    Beiträge
    22.609
    Danke
    6.532
    Erhielt 4.596 Danke für 2.243 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von fontane Beitrag anzeigen
    wenn ich mich so auf den straßen umschaue und sehe, dass die mehrheit ständig aufs mobilephon starrt, glaube ich auch, dass es bald eine "app" zur vorbereitung eines angelurlaubs geben wird...
    das beste wäre es doch, das gehirn gleich bei der einschulung ausschalten zu lassen.

    Dorschpapas herangehensweise finde ich da wesentlich besser und spannender. die vorfreude u genießen, damit beginnt doch ein urlaub!

    bernd (der app- und smartphone-verweigerer)
    Da bist du nicht allein
    Die ganzen Vorbereitungen ,Ein... und zu viel und Fehleinkäufe von Angelgeröddel weil man ja für alles vorbereitet sein will gehören einfach dazu.Ebenso das jeden Tag wiederkehrende anschauen der Seekarten ,könnte ja sein falls an der Stelle nichts geht, geht ja vielleicht an der Stelle was oder da ,oder da Und all das schon ein Jahr vor der Abfahrt.Und dann gehts los und die Truppe trifft sich zum Beladen des (der PKWs) .was,das soll da noch alles reingehen Irgendwie passt es dann doch
    Vorfreude ist die schönste Freude!

    Fisch in Norge ist nicht alles....das Land hat viel mehr zu bieten

    Den wahren Charakter eines Freundes erkennst du daran wie er mit dir umgeht wenn er dich nicht mehr braucht.









  7. #5
    Neuer Angelfreund
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Mann kann auch Monate vorher den wöchentlichen Flyer von Rema 1000 checken! (wiederholt sich ja doch immer) ;-)

  8. #6
    Ein freundlicher Angler
    Registriert seit
    25.02.2011
    Ort
    Cottbus
    Alter
    61
    Beiträge
    2.392
    Danke
    682
    Erhielt 453 Danke für 267 Beiträge

    Standard

    Vorfreude scheint ja ein weit dehnbarer Begriff zu sein.

    Ich hab schon viele Touren geplant, mit Kumpels und Verwandten, was soll ich sagen - downsizing ist angesagt. Man kann sich echt verrückt machen mit dieser Materie und je näher der Zeitpunkt rückt , um so Bekloppter wird man, jedenfalls geht es mir so.

    In den letzten Jahren lief es anders, ich bin "nur" noch in Familie gefahren. Angelkataloge interessierten mich nicht mehr, ich buche nur noch bekannte Stellen, das aber schon seit mindestens 10 Jahre. Auch mit dem Angelgerödel hab ich mich so langsam eingekriegt. Das Einzige was dieses Jahr dazu kam, waren gefrorene Heringe, die ich am Ende der Tour, lediglich von der Verpackung befreit, in ihrem Ursprungsmedium bestattete, mit anderen Worten -hätte ich mir sparen können, mach ich aber auch zukünftig nicht. Dazu hab ich uns noch 20 Naturködervorfächer gebastelt (für 3 Leute), das wars????

    Nee, das war es natürlich nicht, Fähren buchen - hinzu Kiel - Oslo, auf dem Rückweg sollte die Spontanität die zeitige Vorentscheidung ersetzen und das war gut so. Wurde übrigens Gedser Warnemünde. Und dann das Lebensmitteldrama, Gemüse und den täglichen Bedarf holten wir in Elverum im Rema??, Bier natürlich nicht ..und auch kein Brot, keine Brötchen oder Wurst und Käse, da schwöre ich auf das deutsche Handwerk. Da wir mehr oder weniger unkoordiniert einkauften, jeder gab noch was zum Besten, war nicht nur das Auto voll, sondern wir hatten auch einiges zu viel mit.

    Es scheint so, nicht nur Vorfreude ist ein dehnbarer Begriff, sondern auch Downsizing. Ich hatte Angelzeug dabei, das war schon genau so oft in Norwegen wie ich, mit dem kleinen Unterschied, es sieht nach dieser Zeit noch neuer aus als ich.

    Und das Fazit, die Spannung vorher, ist immer noch die selbe wie vor 20 Jahren, gefangen haben wir richtig gut, jeder hatte einen Meterfisch. Gewandert sind wir, Pilze haben wir gesammelt, Aurora borealis zeigte sich gleich an drei Abenden und Elche gabs auch noch zu sehen und wir sind wieder gesund daheim gelandet- mehr geht nicht.

    Das Beste zum Schluss, für nächstes ist das Haus gebucht und der Stress kann kommen.
    Freiheit ist das einzige Ding, das man nicht haben kann, wenn man nicht gewillt ist, es anderen zu geben.
    William Allan White

  9. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Micha cb59 für den nützlichen Beitrag:

    alfnie (03.11.2017),Dorschpapa (03.11.2017),Rapeda (03.11.2017)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Anfänger im Fördefjord
    Von Ostfriesenaal im Forum Westnorwegen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.06.2017, 21:41
  2. Rat für Norwegen Anfänger
    Von Hossa im Forum Rat und Tat rund um Angelgeräte
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 30.11.2016, 03:33
  3. Dänisch für Anfänger....
    Von Kejko im Forum Anglergeschichten / Witz / Humor
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 14:43
  4. Hochseeangeln für Anfänger
    Von mantafahrer im Forum Wissenswertes vom Mantafahrer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2010, 15:36
  5. GPS für Anfänger
    Von Tiger51 im Forum Alles rund um See / Navigation / Boote
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 17:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •