Norwegen-Angelfreunde

  
Anzeigen
 

 
 

    
Norwegen-Angelfreunde, Freunde geben Auskunft

Werbung:

    

 

Seite 33 von 33 ErsteErste ... 23313233
Ergebnis 193 bis 196 von 196
  1. #193
    Imker, Angler, Strandguter....
    Registriert seit
    31.12.2012
    Ort
    06193 Gutenberg
    Alter
    66
    Beiträge
    489
    Danke
    867
    Erhielt 890 Danke für 194 Beiträge

    Standard

    Die geotechnischen Prozesse laufen zwar kontinuierlich, aber sehr, sehr langsam ab. Jede lokale Instabilität im Berg wird zu Spannungsrissen und geringen Abwärtsbewegungen des Deckgebirges führen. Damit verbunden ist aber jedes Mal eine temporäre Entspannung, welche die Gefahr eines größeren Abbruchs wieder verringert. Das ist der Regelfall. Und so können sich die Verformungen im Gebirge über einen sehr langen Zeitraum (Jahrzehnte oder Jahrhunderte) erstrecken. Den absoluten Crasch, d.h. plötzlicher Abgang der maximal berechneten möglichen Gebirgsmasse werden wir mit großer Wahrscheinlichkeit nie erleben.

    Peter

  2. #194
    Angelfreund
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    7.495
    Danke
    2.928
    Erhielt 6.761 Danke für 2.574 Beiträge

    Standard

    Es kommt erneut Bewegung in die Sache.Nach Schneefall kam nun bedingt durch Temp. von 6-7°C die Schneeschmelze und der "Mannen " wieder in Bewegung,im oberen Teil waren es bis zu 40cm am Tag und so hat man gestern die Gefahrenstufe von gelb auf orange angehoben.Bisher wurden die Anwohner nun schon 11 mal evakuiert und so wie es aussieht könnte es bald eine weitere Evakuierung geben.Es gab auch wieder kleinere Geröllabgänge (auf dem verlinkten Bild sichtbar).....
    https://www.andalsnes-avis.no/incomi...t/PKB_8010.jpg

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Seewolf 72 für den nützlichen Beitrag:

    clausi2 (16.11.2018)

  4. #195
    Angelfreund
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    7.495
    Danke
    2.928
    Erhielt 6.761 Danke für 2.574 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Petrulla Beitrag anzeigen
    ....... Den absoluten Crasch, d.h. plötzlicher Abgang der maximal berechneten möglichen Gebirgsmasse werden wir mit großer Wahrscheinlichkeit nie erleben.

    Peter
    Es wäre nicht das erste mal das alles mit einem male runterkommt......so geschehen am 07.April 1934 nicht weit weg vom Mannen.....



    Sicher passiert das nicht oft aber ausschließen kann man es nicht.Auch die Bergflanke Akerneset wird irgendwann als "Ganzes" abrutschen das sind sich die Geologen sicher,nur wann weiß keiner.
    https://upload.wikimedia.org/wikiped...edoversikt.jpg

    Gruß Marcel

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Seewolf 72 für den nützlichen Beitrag:

    Willimann (16.11.2018)

  6. #196
    Ist oft hier
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    NRW Kamen
    Alter
    71
    Beiträge
    1.834
    Danke
    1.156
    Erhielt 541 Danke für 305 Beiträge

    Standard

    Wenn man diese Bilder sieht.... Oha, schon beängstigend. Ich hoffe, alles geht gut.
    Bei YT gibt es ja einige Videos. Ich möchte da nicht vor Ort sein
    Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens.

    Gruß, Willi

Seite 33 von 33 ErsteErste ... 23313233

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Gewaltige Qualle
    Von Seewolf 72 im Forum Umwelt und Natur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2016, 13:10
  2. Antarktis: Gewaltige Schmelzwasserströme unter dem Eis
    Von mantafahrer im Forum Wissenswertes vom Mantafahrer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 12:26
  3. Norwegen rutscht nach rechts
    Von Allgäuer im Forum Südnorwegen
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 14.09.2013, 17:23
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 08:34
  5. Gewaltige Wellen stoppen Kreuzfahrtschiff
    Von mantafahrer im Forum Wissenswertes vom Mantafahrer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.12.2010, 17:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •